Die Versicherungspraxis

Preisliste Nr. 14, Gültig ab 01.01.2018


Die VersicherungsPraxis - Fachzeitschrift für die versicherungsnehmende Wirtschaft

 

DatenFakten
Auflage 2.600 Exemplare
ErscheinungsortBonn

Jahrgang

108. Jahrgang 2018
Anzeigenschluss siehe Seite 6
VerbreitungsgebietEuropa (Fokus: Bundesrepublik Deutschland)
Umfang40 Seiten und 4U/Seiten (Zusatzumfang in Heft 9/2018)
Zeitschriftenformat210 mm breit x 297 mm hoch (DIN A4)
Satzspiegel167 mm breit und 248 mm hoch
DruckverfahrenOffsetdruck
Druckunterlagen

Worddateien nur für Texte; sonstige nach Absprache.
Bilddaten als hochauflösende PDF, EPS, TIFF, JPEG per
E-Mail oder FTP-Server (Zugangsdaten auf Anfrage).

 

Download Media-Daten

 

 

 

Anzeigen: Preise – Konditionen – Formate

Anzeigen: Preise – Konditionen – Formate

Anzeige Format (B x H) Preis (S / W) Preis farbig (Euroskala)
1/1 Seite167 x 248 mm*1.300,– €1.625,– €
1/2 Seite quer 167 x 122 mm850,– €1.065,– €
1/2 Seite hoch81 x 248 mm850,– €1.065,– €
1/3 Seite quer167 x 81 mm700,– €875,– €
1/4 Seite hoch81 x 122 mm625,– €780,– €
1/4 Seite quer167 x 59 mm625,– €

780,– €

UmschlagseitenFormat (B x H) Preis (S/ W) Preis farbig (Euroskala)
1/1 Seite210 x 297 mm*1.500,-€ 1.875,-€

Stellenanzeigen**Format (B x H) Preis (S / W) Preis farbig (Euroskala)
1/1 Seite 167 x 248 mm*800,-€1000,-€

 

 

 

Sämtliche Preise sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich MwSt.
Weitere Formate sowie Beilagen, Einhefter und Beikleber auf Anfrage.
* Satzspiegel: 167 x 248 mm (B x H)
Anschnitt: 210 x 297 mm (B x H) zzgl. 3 mm je angeschnittene Seite
** zzgl. 30 Tage Online-Anzeige auf der GVNW-Website

 

Anzeigen-Nachlässe (bei einheitlicher Größe und Form)
3 Veröffentlichungen 5 % Nachlass
6 Veröffentlichungen 10 % Nachlass
12 Veröffentlichungen 15 % Nachlass
Agenturrabatt 15 % Nachlass bei gleicher Größe

Verlagsangaben

Verlagsangaben

Herausgeber der VersicherungsPraxisGesamtverband der versicherungsnehmenden
Wirtschaft e.V.; Internet: www.gvnw.de
VerlagGVNW Service GmbH
Breite Straße 98, 53111 Bonn
Tel.: +49 (0)228 98 223-0, Fax +49 (0)228 63 16 51
E-Mail: versicherungspraxis@gvnw.de
GeschäftsführerRüdiger Auras / Jörg F. Henne
Redaktion/ Anzeigen Nicole Neubauer (Ltg.) Tel.: +49 (0)228 98 223-44
Miriam Metzmacher (Stv.) Tel.: +49 (0)228 98 223-34
BezugspreisJahresabonnement Inland: 55,– €; Einzelheft: 5,– €
Europäisches Ausland: 65,– €; Übersee: 105,– €
(jeweils inkl. MwSt. und Porto)
Bankverbindung

Deutsche Bank AG
IBAN: DE47 3807 0059 0025 1587 00,

BIC: DEUTDEDK380
Postbank Köln
IBAN: DE06 3701 0050 0020 4995 06,

BIC: PBNKDEFFXXX
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE90 3705 0198 0000 0614 57,

BIC: COLSDE33XXX

 

 

 

Themenplan 2018 (Änderungen vorbehalten)

Themenplan 2018 (Änderungen vorbehalten)

AusgabeTitelthemaRedaktionsschluss/ BuchungssclussDruckunterlagenschluss

Nr. 1, Januar

 

Umweltrisiken08.12.1715.12.17

Nr. 2, Februar

 

Schadenmanagement12.01.1819.01.18

Nr. 3, März

 

Crime09.02.1816.02.18

Nr. 4, April

 

Projektversicherungen09.03.1816.03.18

Nr. 5, Mai      

 

Digitalisierung13.04.1820.04.18

Nr. 6, Juni     

   

Rückversicherung11.05.1818.05.18

Nr. 7, Juli   

 

D&O08.06.1815.06.18

Nr. 8, August   

 

Innovative Deckungskonzepte13.07.1820.07.18

Nr. 9, September

 

Elementarschäden und Präventionen10.08.1817.08.18

Nr. 10, Oktober

 

Betriebliche Altersversorgung07.09.1814.09.18

Nr. 11, November

 

Internationale Proramme12.10.1819.10.18
Nr. 12, DezemberEmerging Risks09.11.1818.11.18

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anzeigenaufträge sind innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzuwickeln. Nachlässe werden nur für die innerhalb eines Jahres erscheinenden Anzeigen gewährt. Die Frist beginnt mit dem Erscheinen der ersten Anzeige, wenn nicht bei Vertragsabschluss ein anderer Beginn vereinbart wird. Bei der Errechnung der Abnahmemengen werden Text-Millimeterzeilen dem Preis entsprechend in Anzeigen-Millimeterzeilen umgerechnet. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Nummern oder an bestimmten Plätzen wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, dass der Auftraggeber die Gültigkeit des Auftrages ausdrücklich davon abhängig gemacht hat. Der Ausschluss von Mitbewerbern kann nur für zwei gegenüberliegende Seiten vereinbart werden. Bei allen Anzeigen- und Beilagen-Aufträgen, auch wenn diese in einer unserer Geschäftsstellen oder durch einen Verlagsvertreter angenommen wurden, behält sich der Verlag die Ablehnung nach einheitlichen Grundsätzen wegen des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form vor. Die Ablehnung wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt. Der Verleger gewährleistet die drucktechnisch einwandfreie Wiedergabe der Anzeige. Bei telefonisch aufgegebenen Anzeigen sowie für Fehler infolge undeutlich geschriebener Anzeigenaufträge übernimmt der Verlag keine Haftung für die Richtigkeit der Wiedergabe. Der Auftraggeber ist bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem Abdruck der Anzeige zu einer Zahlungsminderung oder zu einem Ersatzanspruch nur berechtigt, wenn durch die Mängel der Zweck der Anzeige erheblich beeinträchtigt wird. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Sendet der Auftraggeber den ihm rechtzeitig übermittelten Probeabzug nicht fristgerecht zurück, so gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die tatsächliche Abdruckhöhe der Preisberechnung zugrunde gelegt. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen sowie Einziehungskosten berechnet; der Verlag kann die Ausführung des Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen. Rechnung wird erteilt nach Erscheinen der Anzeige. Kosten für erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführungen und für Lieferung bestellter Druckunterlagen hat der Auftraggeber zu bezahlen. Die Pflicht zur Aufbewahrung von Druckunterlagen endet drei Monate nach Erscheinen der letzten Anzeige, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen worden ist. Eine Gewähr für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe von Angebotsschreiben und Ziffernanzeigen wird nicht übernommen. Ansprüche auf Schadenersatz wegen Verlustes oder Verzögerung in der Aushändigung von Offerten sind ausgeschlossen. Im Falle höherer Gewalt, Streiks oder dergleichen erlischt jede Verpflichtung auf Erfüllung von Aufträgen und Leistungen von Schadenersatz. Insbesondere wird auch kein Schadenersatz für nicht veröffentlichte oder nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen geleistet. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Bonn.